1920x640_rotkreuzdose__2_.jpg
RotkreuzdoseRotkreuzdose

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Gesundheit
  3. Rotkreuzdose

Rotkreuzdose

Immer mehr Menschen bewahren zu Hause einen Notfall- oder Impfpass, Medikationsplan, eine Patientenverfügung oder ähnliches auf.  

Für den Rettungsdienst ist es meist unmöglich diese unter Umständen lebenswichtigen Informationen aufzufinden. Hierbei kann oftmals nur ein Angehöriger helfen. Doch was tun, wenn man im Notfall alleine ist?

Die Lösung steht in der Küche … Ihr Kühlschrank!

Ihre Notfalldaten kommen in die Rotkreuzdose und werden so sicher und in jedem Haushalt schnell und einfach aufzufinden, in der Kühlschranktüre aufbewahrt.

Denn, einen Kühlschrank hat heute jeder…

In verschiedenen Ländern wird dieses Vorgehen seit vielen Jahren praktiziert und hat bereits zur Rettung vieler Menschen beitragen können.

Ihre Notfalldaten kommen in die Notfalldose und werden in die Kühlschranktür gestellt. Nun haben Sie einen festen Ort und können in jedem Haushalt einfach gefunden werden!

Sind die Retter bei Ihnen eingetroffen und sehen auf der Innenseite Ihrer Wohnungstür und auf der Kühlschranktür den Aufkleber „Notfalldose“, so kann die Notfalldose umgehend aus Ihrer Kühlschranktür entnommen werden und es sind sofort wichtige und notfallrelevante Informationen verfügbar. Nicht jedem gelingt es in einer Notfallsituation Angaben zum Gesundheitszustand und anderen wichtigen Details zu machen. Auch kann es sein, dass in einer solchen Stresssituation ein wichtiges Detail vergessen wird zu beschreiben – abgesehen von Ohnmacht oder Bewusstlosigkeit. 

Die Rotkreuzdose ...

  • ist kein Elektronisches Gerät, was "gehackt" werden kann oder mal "streikt".
  • benötigt keine Batterien oder Akkus.
  • sollten Ihre Daten "veraltet" sein, muss kein Intensives "Update" gemacht werden. Einfach die Daten auf dem Info Blatt aktualisieren.

So geht's:

Notfall-Infoblatt mit den aktuellen Angaben zu Gesundheitszustand, Allergien, Medikamenten, Kontaktpersonen und andere Einzelheiten ausfüllen. 

  • Für jede im Haushalt lebende Person sollte ein eigenes Notfall-Infoblatt (keine eigene Dose) ausgefüllt werden. Es können mehrere Notfall-Infoblätter in einer Dose aufbewahrt werden.
  • Kleben Sie ein Foto auf das Notfall-Infoblatt, wenn mehr als eine Person im Haushalt lebt.
  • Platzieren Sie die Notfalldose gut sichtbar in der Kühlschranktür.
  • Kleben Sie einen Aufkleber außen auf die Kühlschranktür.
  • Kleben Sie einen Aufkleber innen auf die Wohnungs-/Eingangstür.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr aktueller Medikamentenplan immer bei Ihren Medikamenten liegt. Achten Sie darauf, dass Ihr Notfall-Infoblatt so weit wie möglich ausgefüllt und mit Datum und Unterschrift versehen ist, bevor es in die Notfalldose gesteckt wird.

Datenblatt aktualisieren

Die Informationen in der Rotkreuzdose müssen stets aktuell sein. Falls sich etwas an Ihrer Anamnese ändert, können Sie hier ein neues Datenblatt herunterladen und ausdrucken.